logo
placeholder

Mezzadro

Die Ernte des Guts teilen wir zur Hälfte mit dem Gutsbesitzer, nicht jedoch die Mühen, sie einzubringen. Wenn Gott uns zur Seite steht, trägt diese fruchtbare Erde reiche Früchte, doch nur an dem, was zum Überleben notwendig ist: Brot, Öl und Wein.

Fontamara

Mezzadro
if you want to display this site properly choose a modern browser, secure and free