logo

DAS TERROIR

Der Boden - Ein Freund der Rebe

Im Westen erhebt sich die Majella in ihrer bis zum Frühling schneebedeckten imposanten Größe. Im Osten kann man in der Ferne an klaren Tagen deutlich das Glitzern des Meeres erkennen. Genau in der Mitte liegen unsere Hügel. Von den Bergen geschützt, vom Meer erfrischt, sind sie seit jeher der Tempel der Rebe. Eine ganze Reihe von Faktoren machen die Hügel der Gegend um Castel Frentano besonders für den Weinanbau geeignet: der lehm- und kalkhaltige Boden, die Luftströme und die erheblichen Temperaturunterschiede. Hier entwickelt sich die Beere auf gesunde Weise, reich an Aromen und mit besonderen und typischen Charakteristika. Neben den traditionellen Rebsorten wie dem Montepulciano, dem Pecorino und der Cococciola gedeihen hier auch die importierten Reben wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder Pinot Grigio perfekt, denen das Terroir einen markanten Charakter verleiht. Wo die Fontamara-Weine entstehen, ist der Boden seit Jahrhunderten ein Freund der Rebe.

if you want to display this site properly choose a modern browser, secure and free